Kontakt

Wandhofener Str. 15
58239 Schwerte

02304 – 597 55 10

02304 – 597 55 11

Impfungen - welche braucht mein Hund und warum?

Unverzichtbar sind hier die Impfungen gegen Tollwut und Leptospirose, denn Sie können auch auf den Menschen übertragen werden und eine schwerwiegende Erkrankung ggf. sogar mit tödlichem Ausgang hervorrufen. Ein ungeimpfter Hund stellt somit eine nicht zu unterschätzende Infektionsquelle für seine Familie und alle anderen Kontaktpersonen dar.

Hunde untereinander können sich mit Staupe, Hepatitis, Parvovirose und den Erregern des Zwingerhustenkomplexes anstecken. Da eine artgerechte Hundehaltung ohne den Kontakt zu Artgenossen natürlich nicht zu realisieren ist, ist die Impfung für alle Hunde dringend zu empfehlen.

Durch Zecken kann der Erreger der Borreliose auf den Hund übertragen werden. Auch in unserer Region finden Zecken die den Erreger der Borreliose in sich tragen zunehmend Verbreitung.

Alle diese Erkrankungen haben eins gemeinsam: Die Behandlung im Falle einer Erkrankung ist in der Regel sehr schwierig und leider nicht immer erfolgreich. Nur durch eine rechtzeitige Impfung und regelmäßige Auffrischungsimpfungen ist ein belastbarer Schutz vor diesen Erkrankungen zu erreichen!

Bitte verlassen Sie sich nicht auf den Impfschutz der anderen Tiere in Ihrer Umgebung. Unseriöse Tiervermehrer geben zunehmend ungeimpfte, oftmals bereits klinisch erkrankte Tiere an Ihre neuen Besitzer ab, ohne diese über den Zustand der Tiere zu informieren. Dem unerfahrenen Hundehalter des jungen Hundes ist dann oftmals gar nicht bewusst, dass sein Tier eine Infektionsquelle für andere Tiere und Menschen darstellen kann.

Darüber hinaus sollte es bei Besuchen von Hundeschulen, Tierpensionen, Welpenspielgruppen eine Selbstverständlichkeit sein, andere Tiere nicht zu gefährden. Deshalb ist es in der Regel vorgeschrieben, eine entsprechende Impfung zum Schutz der anderen Teilnehmer nachzuweisen.

[zurück]

 © 2017 Tierarztpraxis Nöske  | powered byPresse Punkt